Vom Nutzen der Meditation für Geist, Gefühle, Körper und das Selbst

Meditation und Forschung

Forscher der Universität Giessen und der Harvard Medical School haben Jahrzehnte der Forschung an der Mindfulness Meditation in einem umfangreichen Bericht zusammengefasst und gezeigt, wie durch neurologische und strukturelle Prozesse:

  1. Aufmerksamkeits-Regulierung
  2. Körperwahrnehmung,
  3. Regulation von Emotionen (inkl. Neubewertung und Ausdruck, Auslöschen als auch Wiedervertiefung),
  4. und die Änderung der Perspektive auf das eigene Selbst

beeinflusst werden. Das sind großartige Aussichten!  Doch reichen diese tollen Gründe und Vorteile um wirklich dabei zu bleiben? Und zu üben, üben üben und jeden Tag zu meditieren?

Es geht an die Substanz

EEG_capSo grundsätzlich kann man sich auch als Unkundiger vorstellen, dass Meditation zur Entspannung verhilft und dadurch zu einer höheren Bereitschaft Freundlichkeit sich selbst und Anderen gegenüber zu empfinden. Obwohl auch das nicht selbstverständlich ist, wurde es vielfach untersucht und bestätigt. So zum Beispiel: steigt die Fähigkeit zur Empathie, dem Einfüllen in das Gegenüber, und Mitgefühl, verringert Angst- und Einsamkeitsgefühle uvm.

Es gibt auch Studien (z.B.: Mindfulness practice leads to increases in regional brain gray matter density von 2011) , die ein Wachstum an grauen Zellen in diversen Regionen im Gehirn attestieren. Die Teilnehmer wurden vor und nach einem 8-wöchigen MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction) Kurs, einem derzeit sehr populären Achtsamkeit-Trainings-Programmen, untersucht und besonders Regionen die mit Lernen und Gedächtnis involviert sind konnten einen Zuwachs an Dichte der Grauen Zellen aufweisen.

The results suggest that participation in MBSR is associated with changes in gray matter concentration in brain regions involved in learning and memory processes, emotion regulation, self-referential processing, and perspective taking.

Spätere Studien, z.B. die Brain Gray Matter Changes Associated with Mindfulness Meditation in Older Adults von 2015 bestätigen diese Ergebnisse.

Ich bin sehr gespannt darauf, ob ich einen besseren Lern- oder Gedächtniseffekt bei mir werde feststellen können!

FACTS TAG 4:

  • Meditationstyp: 2 x Guided Meditation (1 mit Musik)
  • Tool: 2 Apps
  • Dauer: 6 Minuten + 15 Minuten

Kommentar verfassen